War Wilhelm Tell ein Bergeller? / Guglielmo Tell era un bregagliotto?

Karfreitag, 15. April 2022 | 17.45 bis 18.45 Uhr

Zum Auftakt unserer Kultursaison gibt es doppelten Grund diesen Karfreitag den Weg ins KulturGasthaus Pontisella aufzusuchen. Im Rahmen des 6. ARTipasto Bregaglia gehen Tell's Nachkommen sowie die Habsburger der Frage nach: «Stammt Tell aus dem Bergell?».

Was wäre, wenn der Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell ursprünglich aus dem Bergell stammte? Sein Drama wurde unvollendet in zahlreichen Chroniken aus der frühen Neuzeit überliefert und wurde im 18. Jahrhundert vom deutschen Dichter Friedrich Schiller zum Schweizer «Robin Hood» umgeschrieben.

Ein (nicht ganz ernst gemeintes) Theater-Gespräch bietet diesen Freitag im Pontisella eine kleine Vorschau für das heitere Tell-Theaterspektakel, das vom 15. bis 17. Juli 2022hier im Giardino Pontisella aufgeführt wird.

Erlebt im Rahmen von ARTipasto Bregaglia hautnah mit, ob Wilhelm Tell eventuell doch ein Bergeller war. Seid gespannt und zieht euch warm an. Bitte online voranmelden via roter «Anmelden» Button.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

Anmelden

Ausstellung / Mostra: Alessandro Rivoir

Karfreitag, 15. April 2022 | geöffnet ab 17.45 Uhr

Im gleichen Zug eröffnen wir unsere Ausstellungsräume und feiern die Vernissage von Alessandro Rivoir.

Die figurativen Bilder und Skizzen von Alessandro Rivoir scheinen auf den ersten Blick einfach, bei genauerem Betrachten aber entdeckt man, dass sie nach und nach lebendig werden und Geschichten erzählen. Der Künstler lässt einer traum- und fabelhaften Ader freien Lauf. Er wirft einen ironischen Blick auf das alltägliche Leben, indem er sich beispielsweise auch der Stereotypen der spielerischen Fantasie von Kindern bedient.

Die Vernissage findet mit einem Apéro im Anschluss an das Tell-Gespräch statt. Wir freuen uns auf euch – a presto.