Unsere Vision

Pontisella Stampa - Einfach gesund leben

Im geschichtsträchtigen Stampa steht das Haus Pontisella. Ein altes Patrizierhaus, erbaut 1849 durch das Ehepaar Pontisella. Bis vor einigen Jahren in Familienbesitz geblieben und ab und zu als Zweitwohnsitz genutzt. Ein Haus, das von seiner Ursprünglichkeit über die bald zwei Jahrhunderte nur wenig eingebüsst hat, mit zahlreichen Räumen, viel Umschwung, am Fuss der Sciora-Gruppe, zwar an der Strasse gelegen, gegen Süden aber, hinter den dicken originalen Garten- und Hausmauern, dominiert die Aussicht, die Ruhe, die Italianità.

Wir möchten das Haus aus seinem Dornröschenschlaf wecken, ohne dass seine Authentizität verloren geht. Es soll ein etwas spezielles Bed and Breakfast, ein Gäste- und Kulturhaus entstehen für den an Natur und Sport, Kunst, Kultur und Architektur interessierten Gast, der das Kleine, luxuriös Einfache schätzt. Für ihn sind ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen, gesellschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit und Qualität vor Quantität nicht nur Worthülsen sondern eben gelebter Luxus. Das Haus soll Ausgangs- und Rückkehrort sein, um das Tal entdecken zu können.

Wir möchten ein authentisches Produkt bieten, in hoher Qualität, das grossen Wert auf Nachhaltigkeit, Naturnähe und Regionalität legt. Es wird mit viel Liebe gepflegt und angeboten.
Der Gast soll sich in Stampa, in der Casa Pontisella, wie zuhause fühlen. Die Einrichtung aufs Wesentliche reduziert, dennoch gemütlich. Das offene Feuer in der alten Küche, am grossen, hölzernen Tisch mit Gleichgesinnten das Frühstück geniessen, lassen einen inspirieren. Das Frühstücksbuffet widerspiegelt die Vielfalt und Natürlichkeit des Tals und der Berge. Am Nachmittag werden Sie von frischem Tee und Kaffee, selbst gebackenen Kuchen, bequemen Liegestühlen und spannender Lektüre im Garten empfangen.
An Wochenenden oder wenn die Gäste Lust haben auch abends, klingen bald Jazz-Klänge (oder auch Klassische-, Folk-, Blues- oder Brasstöne) aus dem Stall neben dem Haus.

Ein grosses, altes Haus, 1849 erbaut, authentisch und vieles original, gegen Süden die Italianità mit einem grossen Garten, ein Schopf neben dem Haus.


WIR
Nicola macht die schönsten Baristazeichnungen, Basil ist zuständig für den Brennholznachschub, Johanna hat die kreativen Ideen, Sophie und Florian erfassen jedes Detail mit der Kamera und kreieren immer neue Ideen für die Homepage, Daniel ist das Mädchen für alles.

So findet ihr uns

Egal woher Ihr kommt - geniesst die Fahrt via das wunderschöne Engadin oder via das bezaubernde Chiavenna
Mit dem öffentlichen Verkehr
Von Norden:
SBB bis Landquart/Chur – RhB bis St. Moritz – Postauto Nr. 4 bis Haltestelle Stampa Val d'Arca (1 Minute zu Fuss)
Von Süden:
Postauto Nr. 4 ab Chiavenna/Lugano Richtung St. Moritz – Haltestelle Stampa Val d'Arca (1 Minute zu Fuss)

Mit dem Auto:
Von Norden:
via Engadin – Kantonsstrasse Malojapass Richtung Castasegna, in Stampa ausgangs Dorf auf der linken Seite
Von Süden:
Chiavenna Richtung Schweiz – Grenzübergang Castasegna – Eingangs Stampa auf der rechten Seite

Kontakt

Habt ihr Fragen, Anregungen oder sonstige Anliegen? Schreibt uns!